Mein Monatsrückblick Oktober 2021

Bei mir und der Übersetzerin ist ja im Oktober 2021 ganz schön viel passiert. Und weil wir beide gerade sehr viel zu tun haben und sie mit dem Schreiben gar nicht hinterherkommt, habe ich ihr sicherheitshalber alles gebellt, was da hineingehört. Damit sie nicht wie im September vergisst, auch für mich einen Monatsrückblick zu machen.

Sie hat’s beim letzten Spaziergang ihrem Teil weitererzählt. Weil wir bergauf gegangen sind, musste sie ganz dolle schnaufen.

Das können Sie sich jetzt anhören. In der Übersetzung von Friedagebell auf Menschensprache. Wir machen jetzt nämlich auch Podcasts.

Mein frisch gebellter Oktober 2021

Und hier sind noch ein paar Bilder aus dem Oktober

Frühmorgens in Dankelshausen.
Da gibt’s Wildschweine drin, glaube ich. Gestern beim Abendspaziergang hat es aus dem Mais gegrunzt. Wir sind dann sicherheitshalber ein bisschen schneller gegangen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s