Heute gibt es etwas auf die Ohren!

Anmerkung der Übersetzerin: Liebe Leserin, lieber Leser!

Ich habe gestern Friedas Twitter-Follower/innen versprochen, einen Podcast springen zu lassen. Den habe ich gerade fertig gemacht. Frühmorgens und bei Vollmond – was den einen oder anderen Versprecher erklären könnte…

Nein, ernsthaft: Ich bin kein Fan von Perfektionismus, und deswegen habe ich nach dreimal Neu-Anfangen beschlossen: „Egal. Ich lass‘ das jetzt so.“ Schließlich sprechen wir ja auch nicht druckreif, oder?

Morgens halb sechs in Witzenhausen…

Das Frollein Frieda kann keinen Einspruch erheben, weil es noch schläft. Es ist ein Morgenmuffel und wird frühestens gegen 7.30 Uhr die Bettstatt verlassen, um die Nachbarskatze zu verbellen. Und wer nicht wach ist, hat auch nichts zu bellen. So!

Wenn Sie Lust haben, schreiben Sie uns: Haben Sie Fragen an Frollein Frieda (oder mich)? Gibt es einen Beitrag, den Sie gern als Podcast-Folge hören würden? Gefällt Ihnen überhaupt, was wir Ihnen hier bellen respektive schreiben?

Wir freuen uns über Ihre Post!

Und jetzt wünschen wir Ihnen viel Spaß beim Hören!

Frollein Friedas Buch: Vorwort der Übersetzerin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s