Ich habe schon 95 Follower bei Twitter!

… und die Übersetzerin hat versprochen, dass wir wieder schreiben, wenn es 100 geworden sind.

Aber ich traue dem Knochen nicht so ganz. Die Übersetzerin ist auch gerade wieder so mit sich selbst beschäftigt.

Denken Sie bloß, die steht um kurz nach 3:00 Uhr am Morgen auf! Ich schlafe da noch tief und fest.

Morgens, halb vier in Witzenhausen. Ordentliche Hunde schlafen .

Sie rumpelt dann in der Küche herum, macht irgendwelche Turnübungen und stürzt um halb sechs aus dem Haus, um Backwaren herumzufahren.

Das weiß ich, weil sie immer ganz doll danach riecht, wenn sie nach Hause kommt.

Manchmal erbeute ich so ein mitgebrachtes Brötchen. Vor langer Zeit habe ich in ganz kurzer Zeit ein Drei-Pfund-Roggenmischbrot vertilgt. Danach war mir ziemlich schlecht,

und ich habe den ganzen Tag in meinem Bett gelegen und gerülpst.

Aber eigentlich wollte ich doch von der Schreibfaulheit der Übersetzerin erzählen. Ich hoffe jedenfalls, dass mich bald 100 Follower auf Twitter finden und wir dann wieder mehr schreiben.

Und es wäre schön, wenn sie sich langsam ausdölmern würde mit ihrer eigenen Berufs- und Lebensplanung, dit sie sich um meine Karriere kümmern kann. Wie soll ich denn berühmt werden, wenn die Welt nichts von mir zu lesen bekommt?

Ich bin mit der Arbeit der Übersetzerin nicht zufrieden!
Da kann sie mich angrinsen, bis sie Pelz kriegt! Schreiben soll sie, menno!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s